Real-Time and Embedded Systems

Batteriekasten

Der Batteriekasten dient dazu, Motoren und Lampen von Hand zu steuern. Er enthält 6 Batterien, die zusammen die nötigen 9V liefern. Über die zwei Knöpfe kann ein angeschlossener Motor so gesteuert werden, daß er sich rechts- oder linksherum dreht. Diese Möglichkeit ist besonders nützlich, wenn es darum geht, das mechanische Design zu testen. Man kann den Motor von Hand steuern und dabei feststellen, ob die Mechanik wie gewünscht funktioniert.

Batterie 1                              Batterie 2

Um den Kasten nutzen zu können, muß man natürlich erst Batterien einlegen. Dazu drückt man die kleine graue Plastiklasche im Deckel leicht zurück und hebt gleichzeitig die Abdeckung an. Dann werden die Batterien entsprechend der Abbildung eingelegt und der Kasten wieder geschlossen. Jetzt ist der Batteriekasten einsatzbereit.

Batterie 3

Nehmen wir an, daß ein Motor über ein Kabel wie in der Abbildung an den Batteriekasten angeschlossen ist. Der rechte Knopf läßt den Motor im Uhrzeigersinn drehen, der linke Knopf entgegengesetzt. Die Knöpfe rasten ein, wenn man sie ganz herunterdrückt. Ist gerade kein Knopf gedrückt, wird der angeschlossene Motor gebremst.

Der Batteriekasten ist nicht im Mindstorms Basiskasten enthalten, kann aber als Zubehör gekauft werden.