Real-Time and Embedded Systems

Über Mindstorms

Mindstorms ist ein Produkt der Lego Familie, und zwar eine Erweiterung von Lego Technic. Lego Technic bietet die Möglichkeit, verschiedenste mechanische Geräte zu bauen und mit Motoren anzutreiben. Diese Geräte müssen aber immer noch von Hand gesteuert werden. Mit Mindstorms ist das anders: Die Modelle werden zwar mit den normalen Lego Technic-Steinen aufgebaut, hier stehen aber zusätzlich Sensoren und ein Computer, genannt RCX (Robotic Command Explorer, aus der Familie der MIT Programmable Bricks) zur Verfügung. Die Modelle können autonom auf die Umgebung reagieren, gesteuert von Programmen, die auf einem PC entwickelt und dann per Infrarot auf den RCX übertragen werden.

Lego about 1Lego about 2

Die von Lego gedachte Zielgruppe bestand aus Kindern ab 12 Jahren, mittlerweile wird Mindstorms überwiegend von "großen" Kindern genutzt, die im Internet eine große Fangemeinde gebildet und viele Eigenentwicklungen realisiert haben, selbstgebaute Hardware (insbesondere Sensoren), Software (Compiler und Betriebssysteme) und natürlich eine unendliche Vielzahl verschiedenster Modelle. Am häufigsten finden sich fahrbare Roboter, aber es gibt natürlich auch Roboterarme, Scanner usw.

Mindstorms NXT

Der Lehrstuhl benutzt die ersten Generationen der Lego Mindstorms, da es hierfür eine breite open-source Bewegung gibt. Seit 2006 gibt es mit Mindstorms NXT eine neue Generation, die eine völlige Neuentwicklung des Konzepts darstellt und zu dem alten System nicht kompatibel ist. Informationen zu den neuen Mindstorms gibts auf der
Lego Mindstorms Homepage

Wichtigste Neuerungen:

  • Je 4 Aktuator- und Sensoreingänge
  • Westernstecker statt Lego-Baustein Konnektoren
  • Motoren mit eingebauten Rotationssensoren (Servomotoren)
  • neue Sensoren (Lautstärkesensor, Ultraschallsensor)
  • Bluetooth Schnittstelle

 

Zurück     Weiter