Real-Time and Embedded Systems

Vorlesung Synchrone Sprachen

Vorlesung (4 SWS) + Übungen (2 SWS)

 

Vorlesung:  Mo, 16:15 - 17:45 und Do, 16:15 - 17:45

Übung:  Di, 12:00 - 14:00

Dozenten

Reinhard v. Hanxleden (Vorlesung)
Christian Motika (Übungen)

Inhalt

Typische eingebettete Systeme müssen kontinuierlich auf Eingaben aus der Umwelt reagieren, und fallen damit in die Klasse der reaktiven Systeme. Die Einschränkungen klassischer Programmiersprachen, wie Java oder C, hinsichtlich der präzisen und auch formal analysierbaren Beschreibung des Verhaltens reaktiver Systeme haben Anfang der 1980er Jahre zur Entwicklung der Familie der synchronen Programmiersprachen geführt. In dieser Vorlesung werden behandelt:

  • Die kontrollflussorientierte Sprache Esterel und Statecharts;
  • Die datenflussorientierte Sprache Lustre und SCADE;
  • Synthese von effizienter Hardware und Software;
  • Der Kiel Esterel Prozessor;
  • Logische und konstruktive Semantik;
  • Kausalitätsanalyse.

in diesem Themenfeld sind verschiedene Themen für studentische Abschlussarbeiten  zu vergeben.

Literatur & Links

  • Nicolas Halbwachs, Synchronous programming of reactive systems, a tutorial and commented bibliography, Tenth International Conference on Computer-Aided Verification, CAV'98, Vancouver (B.C.), LNCS 1427, Springer Verlag, June 1998
  • Gerard Berry, The Foundations of Esterel, Proof, Language and Interaction: Essays in Honour of Robin Milner, G. Plotkin, C. Stirling and M. Tofte, editors, MIT Press, Foundations of Computing Series, 2000
  • Reinhard v. Hanxleden, Modellierung Reaktiver Systeme - Statecharts und Synchrone Sprachen, in: Peter Liggesmeyer and Dieter Rombach (Hrsg.), Software Engineering für Eingebettete Systeme, Spektrum Akademischer Verlag, 2005
  • Lokale Webseite zur Esterel-Programmierumgebung